Arduino Shield Entwicklung

test Forum MakerFaire Wien 5 – 6 Mail 2017 Arduino Shield Entwicklung

Viewing 14 posts - 1 through 14 (of 14 total)
  • Author
    Posts
  • #956
    Richard
    Moderator

    Grüß euch,

    Nach einigen Telefonaten mit Leopold möchte ich noch kurz unsere Überlegungen festhalten – vorerst im Makerfair Forum aber wir können das auch gerne in anderer Runde besprechen.

    Unsere Ansätze: Leopold hätte gerne ein Arduino Shield welches ein paar Stepper ansteuern kann und diverse Sensoren unterstützt für einen Farmbot – Richard (meinereiner) hätte gerne ein besseres RAMPS für div- 3D Drucker Projekte.

    Wir haben uns auf ein paar Dinge bislang verstanden:
    32 bit Arduino / https://store.arduino.cc/arduino-due
    5 (besser 6) Stepperboards steckbar (wenn möglich Polulu Größe) / https://www.pololu.com/product/2980
    Support für den SPI BUS (?) der Trinamic 2130 Treiber (Features …) / https://www.trinamic.com/products/integrated-circuits/details/tmc2130/ & https://www.youtube.com/watch?v=sPvTB3irCxQ & https://shop.prusa3d.com/en/3d-printers/180-original-prusa-i3-mk3-kit.html & https://github.com/ultimachine/Einsy-Rambo
    steckbare Module für unterschiedliche Mosfet´s (als beispiel: https://de.aliexpress.com/item/New-hot-bed-Power-expansion-board-Heatbed-power-module-MOS-tube-high-current-load-module-for/32803659488.html – sowas aber zum aufstecken)
    Wenn möglich „Made in Austria“ – platinenerzeugung hab ich an der hand und die kennen sogar firmen die bestücken können
    Fully Open Source Hardware
    möglichst modular
    Marlin 32 bit kompatibel

    Ja klingt hochtrabend – aber nicht unmöglich – im Grunde schaut man sich ein Ramps an – verknüpft die pins mit den richtigen Sockeln und fertig (ja soo easy ist es nicht – aber auch nicht unmöglich). Außerdem sollte das Interesse der Community halbwegs groß sein sodass von dort zusätzliche Hilfe kommt. Ich kenn auch noch jemanden der mir helfen kann und mir die basics zeigt – also ich glaube es ist machbar.

    Im Prinzip sollte ein universelles 32bit Shield entstehen welche in einem 3d drucker, einer cnc maschine, einem farmbot, einem xxx, yyy und zzz zum einsatz kommen kann. Diese Shields sind ja eigentlich nur bessere breakout boards damit jeder in/output seine eigen masse hat. Auf einem Ramps finden sich außer ein paar pull-up widerständen, pufferkondensatoren und mosfets keine argen bauteile – ist auch nur eine 2 layer platine. Nachdem nach unserer Idee nach die Mosfets eh auf eine weitere steckbar platine wandern sollten (nicht jeder use-case braucht einen mosfet) fallen diese sogar weg. Was beim 32bit arduino gemacht werden sollte ist die eingänge vor überspannung schützen – der verwendet 3.3V statt 5V und reagiert angeblich noch empfindlicher auf falsche Spannungen.

    So das wars mal fürs erste von der Front. Sehr ambitioniert das wissen wir bereits – aber spannend und nicht unmöglich.

    Bitte um euren werten Input – Features, Ideen, Mithilfe etc (Das ich manchmal ein bissl verrückt bin weiß ich ;-))

    Lg Richard

    • This topic was modified 4 years, 4 months ago by Richard.
    #962
    shadow
    Keymaster

    klingt spannend, vieles damit ist möglich, gibt einige sheelds die vielleicht sogar vieles für diese Ideen erfüllen, ich bin leider über 0815 Ardunio noch nicht weitergekommen, gerhard unser Smarthome, Elketronik spezialist hat schon einiges aktiviert rund um aruninos und diverse zubehör.

    auf der AEC Linz, waren zwei Wiener die haben mit Rapsberry und einem eigens entwickelten sheeld eine system entwickelt mit dem sie fernsteuerung sowohl sender und auch empfänger machen (egals ob ein Auto oder sonstiges damit werken soll) die sheeld steuert dann servos, antriebsmotoren und auch sensoren und vieles andere

    #1020
    qubit1729
    Participant

    Hi,

    Ich habe mal mit einer Spezifikation begonnen die ich gerne in diversen Foren zur Diskussion stellen würde (deshalb in Englisch)
    Bitte um Feedback

    Leopold

    Proposal for an universal 32bit Arduino Shield
    V0.1

    Abstract
    Main idea is to design a shield like RAMP, which can be used in a broad range of devices (3D printer, CNC machines, laser cutters?, farmbot, personal food computer,…)

    OSD (Open Source Design for Sustainability) principles
    • Product modularity
    • Design for local manufacturing
    • Repairability (replacing a damaged module)
    • Maintainability
    • Upgradeability (new functionality)
    • Reusability & Recycleability (exchanging modules between products)


    Why a new Arduino-board for the farmbot?

    1) Moving to 32bit
    The forum says:
    In future versions of our board we’ll look at integrating higher quality stepper drivers, adding even more encoder-specific hardware, switching to a 32-bit based Arduino-compatible MCU, and other features based on community feedback.

    8bit development on Arduino sooner or late will stop. 33bit has some advantages (see below)

    2) Generic board not only for Farmbot
    The 3D printer market is much bigger. Sharing electronics and software could decrease prices and speed up development.
    The personal food computer project http://forum.openag.media.mit.edu/
    uses similar electronics (Raspberry Pi, Arduino and a shield). There are also thoughts to move to 32 Bit.

    Why 32bit?

    @richard
    bitte ergänzen
    microstepping, limits of 8bit
    Back-EMF -> 32bit necessary?

    Arduino Due
    The Arduino Due is the first Arduino board based on a 32-bit ARM core microcontroller https://store.arduino.cc/arduino-due
    • Due has lower power consumption, computes faster, and has much more storage than the ATmega2560
    • CPU operates at 3.3V
    • High-current IO pins are capable of 15 mA source, 9 mA sink
    • Low-current IO pins capable of 3 mA source, 6 mA sink
    • CPU package has an absolute max of 130mA
    • The Due has 1 dedicated SPI port, and 4 multipurpose USART/SPI ports. The SPI port is only routed to the 6 pin header used for ICSP on Mega, but this is not used for ICSP on Due.
    • The Due does not have any EEPROM
    Hardware issues
    • MOSFETs need to be compatible with threshold voltage of 3.3V or better have a gate driver which allows any MOSFET to be used
    • Expansion pins need to be level-translated, but this depends on how they are used
    o Add ons: SD card, thermocouple drivers, LCD boards
    • Is heat dissipation of Due ok with RAMPS shield over it?
    Yes, the Due consumes approximately 130mA. Also the ARM MCU get barely warm to the touch.
    • Some opto-endstops need 5V power, and return 5V on signal
    • (AUX-3) The SPI pins on the Mega (mapped to pins D50-52) are not SPI pins on Due
    Hardware features known to be compatible
    • The Allegro stepper drivers will run with VDD = 3.3V and the logic signals compatible with 3.3V. This should apply to all the Pololu style drivers.
    • Servos „should“ be able to operate with +5V power and a PWM signal of 3.3V
    • Thermistors will operate at 3.3V but the Analog Ref is also 3.3V, so no changes should be necessary
    • Mechanical endstops should be OK, if they do not use external pullup to 5V

    Industrial grade version?
    https://www.rugged-circuits.com/

    Distributors?


    Arduino shields

    Shields are boards that can be plugged on top of the Arduino PCB extending its capabilities. The different shields follow the same philosophy as the original toolkit: they are easy to mount, and cheap to produce.
    There are a lot of shields available for the Arduino
    http://shieldlist.org/

    Pinout diagrams
    http://forum.arduino.cc/index.php?topic=128464.0
    http://forum.arduino.cc/index.php/topic,125908.0.html

    RAMP?
    RepRap Arduino Mega Pololu Shield, or RAMPS for short is designed to fit the entire electronics needed for a RepRap in one small package for low cost
    http://reprap.org/wiki/Arduino_Mega_Pololu_Shield
    RAMP 1.4 is currently the most widespread board http://reprap.org/wiki/RAMPS_1.4
    Modularity
    • Pluggable stepper driver
    • Plugabble MOSFet modules eg.:
    https://de.aliexpress.com/item/New-hot-bed-Power-expansion-board-Heatbed-power-module-MOS-tube-high-current-load-module-for/32803659488.html

    Existing shields for Arduino-Due (32bit)?
    http://www.dr-henschke.de/RADDS_due.html (german only)
    http://doku.radds.org/dokumentation/radds/

    re-ARM
    https://www.kickstarter.com/projects/1245051645/re-arm-for-ramps-simple-32-bit-upgrade?lang=de
    Schematics and PCB layout files will be available after the campaign and after everything is finalized. It will be licensed under CERN Open Hardware License. Check http://www.panucatt.com/ after the campaign for the source files.

    RAMPS-FD -> Beta?
    http://reprap.org/wiki/RAMPS-FD

    Stepper Driver
    We want to support 6 stepper boards
    preferred size is pololu: https://www.pololu.com/product/2980
    https://github.com/laurb9/StepperDriver
    http://www.panucatt.com/
    -> compatibility list

    Layout
    In the forum https://forum.farmbot.org/t/farmduino-vs-ramps/1974
    I found the following arguments against RAMP:
    1. Plugging encoders and the UTM into RAMPS is painful
    2. higher quality connectors
    3. more mosfets and connectors for peripherals
    4. conformal coating (outdoor usage)
    5. 12v to 5v adapter to the board and a USB-power-out connector
    6. adding a dedicated 12v to 5v adapter to the board and a USB-power-out connector
    7. Stacking RAMPS on top of the MEGA can be problematic – its difficult to do, its too easy to damage the boards/pins, and there is a design flaw that causes mechanical interference with the arduino’s barrel jack.
    We have to look into 7)
    If there is a design flaw it has to be removed.
    Using a board on top of the Arduino is more sustainable. If something of the power parts breaks it can easier be replaced. More provider of the parts can reduce the price.

    Compatibility
    • Compatible to Marlin
    Optimized firmware for RepRap 3D printers based on the Arduino platform
    Marlin 32 firmware: https://github.com/MarlinFirmware/Marlin/issues/7076
    Software
    Smoothie is a free, opensource, high performance and modular G-code interpreter and CNC control system for the powerful Smoothieboard 32bits controller
    http://smoothieware.org/

    Necessary migrations from 8 to 32bit?

    Whishes from the community?

    Connectivity’s:
    (from http://doku.radds.org/dokumentation/radds/) -> adaptieren
    • 6 Steppers on-board : X,Y,Z, E0, E1, E2. (Sample: 3 axis and 3 extruders (Z-axis, and E3 extruder, comes with 2 pins strips for optional second stepper).
    • 6 Heavy duty MOSFET`s (Sample: 1 HeatBed, 3 HotEnds and 2 fans)
    • SD-Card (micro-SD-slot onboard, optional external SD-slot)
    • Standard LCD (5V) with 4×20 characters (HD44780 compatible)
    • Rotating encoder (on LCD panel)
    • 6 endstops (Xmin,Ymin,Zmin,Xmax,Ymax;Zmax)
    • 5 thermistors and an ADC
    • 3 servomotors
    • I2C, SPI, CAN, DAC, RS232 and 8 digital-pins available via pin strips

    • Trinamic 2130 Driver?
    The TMC2130 provides an integrated motor driver solution for 3D-Printing, Cameras, Scanners and other automated equipment applications. The device has an integrated microstepping indexer, the sensorless stall detection technology stallGuard2™, the sensorless load dependent current control coolStep™ and the completely noiseless current control mode stealthChop™ and is intended to drive a bipolar stepper motor. The output driver block consists of low RDSon N-Channel power MOSFETs configured as full H-bridges to drive the motor windings. The TMC2130 is capable of driving up to 2.5A of current from each output (with proper heatsinking). TMC2130 is designed for a supply voltage of 5…46V. The device has a SPI interface for configuration and diagnostics and a step and direction interface.
    https://www.trinamic.com/products/integrated-circuits/details/tmc2130/
    https://www.youtube.com/watch?v=sPvTB3irCxQ
    https://shop.prusa3d.com/en/3d-printers/180-original-prusa-i3-mk3-kit.html
    https://github.com/ultimachine/Einsy-Rambo

    Additional Features?
    (from http://doku.radds.org/dokumentation/radds/) -> adaptieren
    • EEPROM
    • Control-LEDs for loads and operation voltage
    • Catch-diodes on the MOSFET`s
    • Car-fuses instead of thermo fuses
    • Variable input voltage: can be supplied from 10V up to 25V
    • Heatbed electronic control supports up to15A without a heatsink
    • Premium screw terminals
    • 12bit ADC (analog to digital converter) upgraded from 10 to 12 bit. Now temperature calculation is done on 4096 measure points instead of 1024, what give a read temperature with 4x better resolution. Combined to a new firmware algorithm that uses 660 measure points to extrapolate results, a new level of accuracy is reached for reprap temperature control…
    License
    Fully Open Source Hardware
    https://www.arduino.cc/en/Main/Policy
    Personal Food Computer 2.0 –> GPL 3.0
    Cern Open Hardware License?
    exact license TBD
    Cost, Availability?
    TBD

    Open questions
    • Input protection?
    • Verpolungssicherheit?
    • Beste Klemmen, Steckverbinder?
    • Genügend Platz auf „regular sized“ board?
    • Componentlist
    Spannungswandler?
    • I/O Bedarf PFC (lz)

    • This reply was modified 4 years, 4 months ago by qubit1729.
    #1038
    qubit1729
    Participant

    Electronic for Personal Food Computer

    -> kann ich hier ein image einfügen?

    Signal Shield (I2C Bus)
    SainSmart Sensor Shield v2 directly mounted on top of Arduino Mega 2560
    reads from the multiple sensors of the system and send commands to the power board.
    https://www.sainsmart.com/products/sensor-shield-v5-bluetooth-analog-input

    * PH Sensor Atlas Scientific
    * EC Sensor Atlas Scientific (conductivity range of 5 μS/cm to 200,000 μS/cm)
    * Temp & humidity Sensor (AM2315 – Encased I2C Temperature/Humidity Sensor), Waterproof DS18B20 Digital temperature sensor
    * Air Cooler (A KippKitts cooling unit with 200W as the main chiller mechanism)
    * CO2 Sensor (10,000ppm MH-Z16 NDIR CO2 Sensor with I2C/UART 5V/3.3V Interface for Arduino/Raspeberry Pi)
    * Light Sensor (TSL2561 developed by Adafruit)

    1-wire
    * Water level Sensor (LLE102000 sensor, 5 – 12 V/DC, offers an accurate resolution of ± 1 mm).
    * Water temp Sensor (1-Wire interface DS18B29 sensor as the water temperature sensing unit. ± 0.5°C accuracy from -10°C to +85°C

    Power board
    A customized PCB board composed of MOSFETS & Relays electronic components was used for high power switching.
    This board has a standard interface that can be controlled directly by the Arduino Mega 2560 board
    * CO2 Solenoid
    * Humidifier (Phtronics portable bottle cap air humidifier with bottle)
    * DeHumidifier
    * Water Pump (12V submersible circulation pump)
    * Aerator
    * Air Flow Control (A DC blower with rated current of 1 Amp and voltage of 12V)
    Fresh air valve: A 1/2 inch DC12V motorized ball valve was selected in order to manage the
    exchange of air between the growth chamber and its exterior environment.
    * PH X2 Pump
    * Nutrient Pump X2

    Pumps:
    Peristaltic Liquid Pumps: Five homecube 12V DC
    peristaltic liquid pumps. Two of them are in charge of pumping the
    pH solutions into the tub. Another two are
    in charge of pumping the nutrients into the tub. Finally,
    the remaining one is in charge of pumping fresh water
    from the water reservoir.

    PWM
    * Air Heater (A 12V 150W electric ceramic thermostatic PTC heating element as the main heating element)
    * Warter heater
    * (Grow Lights)

    Sensors and actuators:
    The AM2315 sensor ( 2 ) was used as an air temperature
    and humidity sensor. This sensor has a resolution
    of 0.1 units for both relative humidity (%RH) and
    temperature (°C). Its temperature sensing range is –
    40 to 125°C with a humidity repeatability of 0.1
    in %RH. These capabilities are sufficient to fulfill
    and light ranges from up to 0.1 – 40000+ Lux, the
    TSL2561 provides enough resolution to meet our
    system’s specifications.

    Two USB ELP 3.6mm Lens 5 Megapixel cameras
    are used to obtain images from the plants and run
    computer vision algorithms. The first one is located
    at the top of the PFC ( 9 ). The second one is located
    at the side of the box ( 10 ).

    Power Supply:
    A 500W power supply unit is in
    charge of powering the whole system.

    #1157
    gerald
    Keymaster

    > kann ich hier ein image einfügen?

    Entweder externe Speicherort und dann mittels „img“ Funktion im Forum einbinden
    oder im Backend/Dashboard unter Medien hochladen und dann mittel „img“ Funktion einbinden.

    steckbare Module für unterschiedliche Mosfet´s (als beispiel: https://de.aliexpress.com/item/New-hot-bed-Power-expansion-board-Heatbed-power-module-MOS-tube-high-current-load-module-for/32803659488.html – sowas aber zum aufstecken)

    Wie oft werden solche Stromstärken wirklich benötigt?
    Widerstand der Leiterbahn und der Steckverbinder sind da nicht mehr unproblematisch und treibt die Fertigungskosten(Kupferstärke, Hochstromstecker, Handbestückung usw) deutlich in die Höhe.
    Bis zu einer gewissen Stromstärke sollte onboard möglich sein, alles darüber sollte über externe Module abgewickelt werden (Steckverbinder für die benötigten Signale vorsehen).

    Grüße Gerald

    #1160
    Richard
    Moderator

    Servus Gerald,

    Die Stromstärke ist gerade beim 3d Druck sehr hoch – Heizbett mit 150-500W bei 12 oder oder 24V …
    Und für Extruder mit mehr Durchfluss rechne auch 80-100W.
    Und das von Anfang bis Ende des Drucks (oft mehrere Stunden bis Tage).

    Wenn das shield für viele Anwendungen passen soll das müssen wir das berücksichtigen.

    Mir wäre ein 220VAC Heizbett lieber aber das macht noch ganz andere Probleme (Prüfung usw).

    Die Steckkontakte müssen nur ganz wenig abkönnen – dort fließt der Strom ja nicht drüber.

    LG Richard

    #1161
    gerald
    Keymaster

    Hallo Richard,

    ich bin mir der benötigten Leistungen beim 3D Druck durchaus bewusst und möchte auf die damit verbundenen Problematiken aufmerksam machen(Ramps 1.4 Desaster muss sich nicht wiederholen).

    Grüße Gerald

    #1162
    Richard
    Moderator

    Servus Gerald,

    Das mit dem Ramps kenne ich jetzt nicht aber ich weiß wie knapp die MOSFETs häufig dimensioniert sind. Daher die Idee mit Modulen damit je nach Anwendung ein passendes Modul verwendet werden kann.
    Der Stecksockel überträgt nur Steuersignale und der fette Strom fließt nur über die Platine (ähnlich den mosfet Modulen im Link).

    Weiterer Vorteil wäre dass jedes Modul eine andere Spannung verwenden kann – somit würde sich zb. das Heizbett mit 48V betreiben lassen und das hotend mit 24V und die Lüfter mit 12V. Wäre gerade für den Eigenbau ein Vorteil.

    Das dies dann 3 stöckig ist nehme ich in Kauf.

    Man hat allerdings einen etwas höheren Verkabelungsaufwand da jedes Modul halt seine eigene Versorgungsspannung braucht.

    Vielleicht können wir uns Mal zusammen sieben diesbezüglich. Ich weiß was ich gerne hätte und hab grob eine Ahnung was zu tun ist aber im Detail fehlt mir das Wissen.

    LG Richard

    #1651
    Richard
    Moderator

    es gibt ein 32bit shield names RAMPS-FD: http://reprap.org/wiki/RAMPS-FD

    Die haben den benötigten SPI Bus aber natürlich nicht von den stepper modulen zum arduino verbunden.
    -> 2 Lösungen:
    1. die pins der stepper board „nach oben“ einlöten und mit kabeln verbinden – nicht sehr schick, eher fehleranfällig und mehr Provisorium als fertige Lösung.
    2. pins „nach oben“ und eine kleine schlanke aufsteckplatine von den 3 pins jeweils zum aux/spi header welche die kabel eliminiert und somit einen besseren betrieb gewährleistet.

    Seht ihr noch andere lösungen ?

    Kann gerald vielleicht licht ins „ramps-desaster“ bringen ? ist das ramps-fd ein guter ausgangspunkt ?

    Lg Richard

    #1659
    gerald
    Keymaster

    Kann gerald vielleicht licht ins „ramps-desaster“ bringen ?

    Es gab einen schwerwiegenden Layoutfehler: Siehe Reprap.org Der leider auch heute noch bei genügend Boards anzutreffen ist.

    ist das ramps-fd ein guter ausgangspunkt ?

    Jaein, den Serienreif wurde es nie laut den ganzen Warnung die zu finden sind.
    Man kann aus den im Forum, Wiki, Github beschriebenen Fehlern/Problemen lernen.

    #1673
    qubit1729
    Participant

    Hi,

    Aus den Infos auf lese ich folgendes heraus:

    1) Es sind zwei SMD Chips drauf:
    • 74HC244D Das ist ein octal buffer und line driver
    • EEPROM? AT24C256?
    Der Arduino Duo kommt ohne EEPROM
    => Beide Chips müssten nicht SMD sein.

    2) WARNING
    The only safe version of Ramps-FD is the V2.A, issued in February 2014.
    Former versions present high safety risks which were solved by the V2 issue. Unfortunately, The only Ramps-FD available on the market is yet (february 2016) on revision 1.2, while its manufacturer was repeatedly advised that the only safe version is the 2.A. Beware of confusing wording and absence of clear board revision mention from sellers. So, till the issue of a 2.A version, the Ramps-FD board shall be avoided
    => Also die alten Versionen sind fehlerhaft und die neuen sind scheinbar in der Entwicklung steckengeblieben. Kontaktadresse zu den Entwicklern habe ich keine gefunden.
    => Im Forum nachfragen?

    Hie habe ich eine interessante Message aus dem Jahr 2015 gefunden:

    >Ich habe mir in den letzten Tagen die Repos von Bob Cousins angesehen. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, dem RAMPS-FD V2 ein Redesign zu verpassen. Von SMD nach >Durchsteckmontage.

    Die Ursprünge liegen im Jahr 2014

    Ich verstehe nich wieso da nichts weiter ging.
    Meines Erachtens ist das für jemanden der Erfahrungen mit Routing hat ein Wochenendprojekt.

    Ich würde alle bekannten Designprobleme der diversen RAMP boards sammeln und damit ein neues Board routen.
    Kennt Ihr jemanden der Routine zB. mit KiCad hat? Wenn wir unsere Wunschrequirements beisammen haben kann ich mich auh mal umhören.

    LGL

    #1674
    Richard
    Moderator

    Servus,

    Danke für die Recherche – eeprom wird man vermutlich brauchen – ob man den anderen Chip braucht wäre interessant zu erfahren.

    Ich habe leider die Erfahrung gemacht dass nahezu jeder der sich damit auskennt immer nur soviel preisgibt wie nötig (soll sich bitte niemand angegriffen fühlen jetzt) – vielleicht ist es auch nur mein subjektives Gefühl. Aber vielleicht wirkt es auf andere auch so wenn ich über etwas spreche was mein Fachgebiet ist…

    Das Routing ist sicher nicht das Problem dass sollte sich schnell erledigen lassen. Aber wer macht es ? Als Laie werde ich wohl keinen Erfolg haben – aber vielleicht weiß ich Ende nächster Woche schon mehr dazu. Habe am Donnerstag einen Termin bei einer Platinenfabrik.

    Was mir auch fehlt ist das warum hinter „Not safe“ – was ist nicht sicher (funktioniert es einfach nicht oder fließt zuviel Strom irgendwo … Ich meine wir reden da von 12-24 Volt … Was ist nicht safe ?).

    Es gibt für 8 Bit marlin einen Feature Freeze – vielleicht hab ich es falsch verstanden aber hieße das nicht das nur mehr für 32 Bit entwicklt wird? Warum wenn es kein passendes shield gibt?

    Fragen über Fragen …
    LG Richard

    #1678
    gerald
    Keymaster

    ob man den anderen Chip braucht wäre interessant zu erfahren.

    Sobald der Notaus gedrückt wird, wird dadurch das Enable Signal zu den Treibern unterbrochen und das übernimmt der 74HC244D.

    #2006
    gerald
    Keymaster
Viewing 14 posts - 1 through 14 (of 14 total)
  • You must be logged in to reply to this topic.